Regenbogenbrücke

Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde. Wegen der vielen Farben
nennt man sie die Brücke des Regenbogens. Auf dieser Seite der Brücke liegt
ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras.
Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist,
geht es zu diesem wunderschönen Ort.
Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken,
und es ist warmes schönes Frühlingswetter.
Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
Sie spielen den ganzen Tag zusammen.
Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen,
die sie auf der Erde so geliebt haben.
So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.
Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß!
Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
Die Füße tragen es schneller und schneller.
Es hat Dich gesehen.
Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen,
nimmst Du ihn in Deine Arme und hältst ihn fest.
Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder,
und Du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres,
das so lange aus Deinem Leben verschwunden war,
aber nie aus Deinem Herzen.
Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens,
und Ihr werdet nie wieder getrennt sein...



Perle des Nordens Here Comes Frosty - 19.10.2019 - 19.10.2019

Name:Frosty

Rasse:Finnischer Lapphund
Gewicht:457g
Beschreibung:Klein Frosty kam leider mit einer Fehlbildung auf die Welt, für sie wäre kein Leben ohne Leiden möglich gewesen. Daher schickte sie meine Tierärztin über die Regenbogenbrücke.


Perle des Nordens Georgina - 28.04.2019 - 29.04.2019

Name:Georginia

Rasse:Finnischer Lapphund
Gewicht:126g
Beschreibung:Klein Georgina war die leichteste Hündin im 10er Wurf von Sunny. Leider überlebte sie die erste Nacht nicht. Warum, weiß ich leider nicht. Run Free, Kleine Maus.


Jamie - Mai 2007 - August 2018

Name:Jamie

Rasse:EHK
Gewicht:5 kg
Beschreibung:Jamie wollte wie immer früh seine Runde in seinem Revier drehen, kam jedoch von seinen Ausflug nicht mehr wieder, alle Befragungen der Nachbarn blieben erfolglos. Da du schwer Herz- und Nierenkrank warst und ständig Tabletten brauchtest, gehen wir nach 3 Monaten Wartezeit davon aus, dass du Strolchi über die Regenbogenbrücke gefolgt bist. Du warst ein einmaliger Kater, liebtes die Welpen zu ärgern und warst gleichzeitig ein guter Erzieher für die Kleinen und zeigest ihnen schnell, dass man Katzen besser nicht jagen sollte. Du fehlst uns.


Perle des Nordens Destiny - 05.10.2017 - 05.10.2017

Name:Destiny

Rasse:Finnischer Lapphund
Gewicht:348g
Beschreibung:Klein Destiny, leider sollte es nicht sein. Die Geburt war leider zu lang und die Kleine kam bereits Tod zur Welt. Alle Bemühungen sie wieder ins Leben zu holen, blieben leider erfolglos. Run Free, kleine Maus und ärgere mir Strolchi nicht zu sehr.


Strolch - 10.2002 - 11.11.2015

Name:Strolch

Spitzname:Strolchi, Strolchiline, Leberwurst
Rasse:Dackelmix
Geburtstag: Oktober 2002
Todestag: 11.11.2015
Gewicht:11,0 kg
Größe:28 cm
Lieblingsleckerli:Leberwurstbrot
Bestechlichkeit:Situationsabhängig von gar nicht bis sehr hoch
Hobbies:Bellen, Bellen, Bellen, Schauen wo es eventuell Leberwurst zu fressen gibt, und allen runden Objekten hinterherrennen und wenn sie dann noch quietschen bin ich im Hundeparadies
Lieblingsschlafplatz:Sofa
meine Macken:Ich war ein absoluter Sturkopf und wenn ich nach 100m nicht mehr laufen wollte, dann wollte ich halt nicht mehr. Und wer gelbe Gummistiefel trug sollte eventuell schneller laufen als ich, den die hatte ich zu reinbeißen gern.
meine Stärken:Hab ich schon erwähnt dass ich ein sturer Dackelmix war
Und so hatte Frauchen mich beschrieben:

Strolchi war meine alte Diva. Sie liebte Kinder über alles und hatte eine unglaubliche Geduld mit ihnen. Sie liebte es gestreichelt zu werden, außer an de Pfoten, da mochte sie es gar nicht. Sie konnte stundenlang apportieren und Bällen hinterherrennen. Zum Glück war ihr Jagdtrieb nicht so extrem, so dass man sie auch im Wald frei laufen lassen konnte. Sie hatte allerdings einen unglaublichen Dickkopf, wenn Madame nicht mehr wollte, dann wollte sie nicht mehr. Aber trotzdem liebten wir unsere sehr eigensinnige Oma über alles. Sie war verträglich mit Katzen und den meisten Hunden, mit Merlin und Saphira spielte sie auch ab und an mal noch ein wenig. Zwischen Finja und ihr gab es jedoch ab und an kleinere Rankeleien um die Rangordnung.

Ich kann es immer noch nicht glauben, dass sie nicht mehr da ist, sie fehlt uns so sehr und wir vermissen sie jeden Tag. Strolchi war etwas besonderes, oft hat sie mich mit an die Uni begleitet und so die langen Tage verkürzt. Sie wird für immer in unseren Herzen weiterleben.
Heidi Schulze
Pfaffenlohweg 17
08626 Adorf
+49 (0) 174 3762406
heidi.schulze@gmx.de
Impressum
Datenschutzerklärung